Schulungen – Luftsicherheit

Für wen ist eine Schulung notwendig?

Die Schulungsanforderungen werden in der Verordnung (EU) Nr. 2015/1998 geregelt.

Diese besagt, dass alle Luft- Sicherheitsbeauftragten (in der Regel ein Sicherheitsbeauftragter sowie dessen Stellvertretung – pro Standort) eine Schulung gemäß VO (EU) Nr. 2015/1998 Kapitel 11.2.5 (umgangssprachlich 35 Stunden Schulung genannt) benötigen. Die Sicherheitsbeauftragten benötigen weiterhin eine Schulung gem. Kap. 11.2.3.9 oder 11.2.3.10 (je nach Zulassung) um Sicherheitskontrollen durchführen zu dürfen.

Weiterhin muss das gesamte Personal welches unbegleiteten Zugang zu luftsicherheitsrelevanten Bereichen hat und Sicherheitskontrollen durchführt geschult werden.

Mitarbeiterschulungen bei reglementierten Beauftragten und bekannten Versendern fallen diesbezüglich unter das Kapitel 11.2.3.9
Mitarbeiterschulungen bei reglementierten Lieferanten und bekannten Lieferanten fallen unter das Kapitel 11.2.3.10

Eine Schulung gem. Kapitel 11.2.7 ist für Personen vorgesehen, die zwar unbegleiteten Zugang zu luftsicherheitsrelevanten Bereichen haben bzw. haben könnten aber keinerlei Sicherheitskontrollen durchführen (erfahrungsgemäß nicht zu empfehlen).

Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Mitarbeiter eine Schulung benötigen, bzw. welche Schulungen zutreffend sind, kontaktieren Sie uns bitte.

Wir helfen Ihnen gerne und unkompliziert weiter!

Wie lange sind die Schulungen gültig?

Die von First Class Management GmbH angebotenen Luftsicherheitsschulungen sind alle zwischen 1 und 5 Jahre gültig (Gültigkeit gemäß behördlicher Vorgabe).

Ob und wann die Schulung wiederholt oder aufgefrischt werden muss, erfahren Sie auf der Seite der ausgewählten Schulung.

Gibt es Schulungsvoraussetzungen?

Ja! Die Voraussetzungen zur Teilnahme an den Schulungen erfahren Sie auf der jeweils ausgewählten Seminarseite.